urbanton

Bock-Auf-Indierock-Blog
 

Letztes Feedback

Meta





 

Black Lips- Arabia Mountain

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich kein vorheriges Album der Black Lips überhaupt angehört habe. Insofern kann ich schonmal wenig über die Veränderung gegenüber früher sagen. Was ich aber sagen kann: Sowas tolles hätte ich irgendwie nicht erwartet. Es fällt mir auch schwer die Musik zu beschreiben. Habe gelesen, es soll punkig sein. Mir klingt es eher so vor, als seien ein paar junge Engländer zufällig in den 60ern gelandet und wollen dort mal andeuten was Sache ist.

Mit "Family Tree" wird gleich schonmal ein Hit einfach so hingerotzt. Verschrammelte Gitarren, Gekreische und einfach nur geil (darf man sowas schreiben?). Zu "Modern Art" abzugehn fällt mir perönlich auch nicht wirklich schwer, wobei es mich vom Stil her irgendwie stark an die Hives erinnert. Insgesamt ist auch hier fast jeder Titel total hörenswert und auf seine eigene Art wunderschön. Zusammen klingt es, als hätte man einfach man angefangen und wie durch Zufall einen Hit nachdem anderen fabriziert. Mir geht es auch so, dass mir bei jedem bisherigen Hören bestimmte Titel ganz besonders gefallen haben. Momentan sind meine Favoriten neben den ersten zwei Titeln, "Time", "Noc-A-Homa", "Bone Marrow", Bicentennial Man" und "New Direction". Aber das kann sich auch schnell wieder ändern.

Und wenn ihr glaubt: Jetzt hat er ja schon fast alle Titel aufgezählt. Es sind ingesamt ganze 16!

Fazit: Wer auf Rok im Retro-Look steht sollte hier zugreifen. Alle anderen aber einfach auch. Hat Potenzial zum Album des Jahres, vertraut mir einfach mal!

19.6.11 23:34

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen